Nach dem deutlich Auftaktsieg in der Vorwoche kam es am vergangenen Samstagabend in der ausnahmsweise nicht heimischen Parkhaushalle zum Derby mit dem TSV Bartenbach. Hochmotiviert, jedoch auch durch einige Ausfälle deutlich geschwächt, ging es für die Männer von Trainer Tobias Papsch in die Partie. Nach ausgeglichenen ersten zehn Minuten zogen die Bartenbacher nach einer auf beiden Seiten des Feldes inkonsequenten Leistung der Jahnler erstmals auf 7:4 davon. Dieser Vorsprung wurde bis zur Halbzeit sogar noch ausgebaut, da der TV Jahn an diesem Tag defensiv nicht genug entgegen zu setzen hatte. Nach dem Seitenwechsel jedoch kippte die Partie – Eine nun wie ausgewechselte Abwehr auf Seiten der Göppinger gefolgt von mehreren einfachen Toren drehten den 5-Tore-Rückstand in eine 2-Tore-Führung. In dieser Phase hatte der TV Jahn einige Chancen entscheidend davonzuziehen, stattdessen jedoch, führten einige Fehlwürfe dazu, dass der TSV zurück in die Partie kam und letztendlich angeführt durch den auf ihrer Seite klar besten Spieler Thomas Grau das Spiel für sich zu gewinnen konnte.

Die nächste Chance auf Wiedergutmachung haben die Jahnler am 22.10. beim Auswärtsspiel gegen die HSG Oberer Neckar.

Für den TV Jahn Göppingen spielten: Nowak, Krumpschmied;
Domay (5), J. Gottwald (2), P. Gottwald (8/6), Grab, Hafner (1), Kauer (2), , Macke (4), Mogath, Prüll, Rupp, Schneiker, Weiss

Kategorien: Spielberichte

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*