Nach der bitteren und unnötigen Niederlage letzte Woche in Altenstadt war die zweite Mannschaft auf Wiedergutmachung aus. Mit einem Sieg gegen die zweite Mannschaft der SG Kuchen-Gingen sollte das Punktekonto wieder ausgeglichen werden. Dieses Unterfangen misslang den Mannen von Trainer Markus Stichler in der Anfangsphase allerdings komplett. Haarstäubende Abspielfehler, unvorbereitete Abschlüsse und eine desolate Abwehrleistung brachten einen 0:4 Rückstand in der 8. Spielminute ein. Nach einem 1:6-Rückstand in der 13. Minute kam die Mannschaft gestützt durch die Paraden von Tobias Lemke allmählich in Fahrt. Beim 5:7 durch Tim Freitag war den Anschluss wieder hergestellt. In dieser ersten Halbzeit hatte die Landesligareserve des TV Jahn wirklich Glück, dass die SG Kuchen-Gingen sich von den Verunsicherungen anstecken lies und nun ihrerseits viele Fehler machte und den Jahn erst wieder zurück in Spiel brachte. Mit einem 8:9 ging die erste Halbzeit zu Ende. Nach der Pause brachte Benjamin Prüll mehr Struktur in das Angriffspiel des TV Jahn. So konnten sich die Rückraumschützen nun besser in Szene setzen. Daniel Scuro brachte in der 39. Minute mit einem sehenswerten Rückraumtor den Jahn zum ersten Mal mit 13:12 in Führung. Nun wurde es ein sehr umkämpftes Spiel wobei sich keine Mannschaft absetzen konnte. Die SG Ku-Gi legte in der Schlussphase immer ein Tor vor, was allerdings von den Jahnler wieder ausgeglichen wurde. In der letzten Spielminute überschlugen sich etwas die Ereignisse. Eine immer besser werdende Abwehr der Hausherren wurde zum eine Minute vor Ende beim Spielstand von 17:17 mit Ballbesitz belohnt. Ein viel zu drucklos spielender Angriff zwang den Schiedsrichter zum passiven Vorwarnzeichen. In einer Auszeit von Trainer Markus Stichler wurde die letzte Angriffsszene besprochen. Joshua Weiss nahm sich ein Herz und traf zur erst zweiten Führung überhaupt in diesem Spiel. Der letzte Angriffsversuch der SG Kuchen-Gingen wurde gut verteidigt und zwang den Angreifer zu einem unvorbereiteten Wurf der am Gehäuse vorbei ging. Mit 18:17 gewann die zweite Mannschaft die umkämpfte Partie sicherlich etwas glücklich, allerdings konnten sich alle Feldspieler in die Torschützenliste eintragen, was auch tolle Mannschaftsleistung zeigt.

Tim Wohlang

Es spielten: Tobias Lemke, Tim Wohlang; Maximilian Müller (3), Daniel Scuro (3) Joshua Weiss (3), Nathan Weiss (2), Jan Freitag (1), Willy Kugel (1), Marc Glaser (1), Tim Freitag (1), Philip Hofmann (1), Daniel Kugel (1), Benjamin Prüll (1)

Kategorien: Spielberichte

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*