Nachdem die Saison 2019/2020 Mitte März unterbrochen wurde, war lange unklar wie es für die 2. Männermannschaft weitergeht. Der HVW leitete schließlich unter Anleitung des DHB einen Saisonabbruch ein und wandte für die Wertung die Quotientenregelung an. Sehr zur Freude der 2. Mannschaft, die dadurch den Aufstieg in die Kreisliga A feiern konnte. Im letzten Spiel vor dem Abbruch hatte man mit einem Sieg beim direkten Konkurrenten TSV Süßen 2 nochmals die Spitzenposition bestätigt und stieg somit trotz der sehr einzigartigen Saison verdient auf. Der Doppelaufstieg mit der 1. Mannschaft war damit perfekt.

Die Vorbereitung für die Saison 2020/2021 fing im Juli an, nachdem die Corona-Sport-Verordnung wieder etwas gelockert wurde. Die Freude innerhalb der Mannschaft war sehr groß, wieder gemeinsam trainieren zu dürfen. Am Anfang stand natürlich erstmal das Training ohne Ball im Fokus. Dafür ging es bis Ende August in den Wald und es wurde viel Wert auf Kraft, Ausdauer und Koordination gelegt, die sicherlich in der Kreisliga A nochmal mehr im Fokus stehen. Nach dieser sehr schweißtreibenden Zeit ging es ab September mit dem Training in der Halle weiter. Hauptaugenmerk waren vor allem die technischen Grundlagen und das Zusammenspiel. Nach dieser langen Vorbereitung fühlt sich die Mannschaft bereit für die anstehende Saison.

Der Kader hat sich zum Vergleich der letzten Saison nahezu nicht verändert und konnte sogar durch einige, jüngere Neuzugänge noch breiter aufgestellt werden. Damit hat die 2. Mannschaft mal wieder einen sehr guten Mix aus erfahrenen Hasen und jungen Wilden und kann voller Zuversicht in die Saison gehen. Dabei kommt es zu zahlreichen Derbys wie zum Beispiel die Stadtderbys gegen den TSV Bartenbach 2 und die MSG DJK Göppingen/TV Holzheim oder die Derbys gegen die umliegenden Mannschaften wie den TV Schlat und den TV Rechberghausen. Und auch die weiteste Fahrt mit dem Spiel gegen den TV Treffelhausen 2 hält sich sehr in Grenzen. Ziel ist natürlich erstmal, den Klassenerhalt so früh wie möglich zu sichern und die Stadtderbys für sich zu entscheiden. Falls dies gelingen sollte, ist eine Platzierung in den oberen Plätzen sicherlich im Bereich des Möglichen.
Die 2. Mannschaft freut sich sehr auf den Start der Saison und hofft, dass die Saison zu Ende gespielt werden kann und nicht gleich nach den ersten Spielen abgebrochen wird. Dennoch ist allen Beteiligten klar, dass in diesen schwierigen Zeiten die Gesundheit aller Spieler oberste Priorität besitzt!

(Nathan Weiss)

Kategorien: Männer 2

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*