Zu Gast bei der Mannschaft der Stunde

Am morgigen Samstag gastiert das Wolfsrudel in der Heininger Voralbhalle beim Team der Stunde. Anwurf ist bereits um 14:30 Uhr.

Die Mannschaft von Trainer Armin Sbrzesny strotz nur so vor Selbstbewusstsein und konnte die letzten 6 Partien in Folge alle gewinnen. Besonders beeindruckend war der deutliche Heimsieg gegen die kampfstarken Treffelhäuser (30:20).

Die jungen Reservemannschaft verfügt über ein sehr schnelles Umschaltspiel und auch der Angriff hat sich im Laufe der Hinrunde steigern können. Vor allem die beiden Welz-Brüder Steffen und Dennis, Kevin Brodbeck und die Kreisläufer sind die entscheidenden Spieler im Team der kleinen Staren.

Bei den Wölfen ist nach dem desaströsen Pokal-Aus Ernüchterung eingetreten und so gilt es mit einem erfolgreichen Rückrundenauftakt den positiven Weg aus der Vorrunde fortzusetzen. Der Grundstein für ein erfolgreiches Spiel liegt in der Defensive. Im Angriff muss die Disziplin erhöht und die Fehlerzahl verringert werden, möchte man nicht direkt in die Heininger Gegenstöße kommen. Die Vorbereitung für die Rückrunde war bedingt durch die gemeinsam Skiausfahrt extrem kurz und so müssen die Jahnmänner kalt in die zweite Saisonhälfte starten. Definitiv verzichten muss Trainer Tobi Papsch auf Fabian Macke und Pascal Gottwald und leider auch hinter dem Einsatz von Marc Hafner, Luka Krhlikar und Markus Spörle stehen große Fragezeichen.

Die Wölfe werden jede Unterstützung in dieser wichtigen Partie benötigen – also auf nach Heiningen.

Kategorien: Männer 1

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*