Am morgigen Samstag empfangen die Wölfe die TSG Schnaitheim zum letzten Bezirksliga-Spiel des Jahres 2019 in der EWS Arena. Anwurf der Partie ist um 20 Uhr.

Die Wege der beiden Mannschaften hat sich bereits vor der Saison in der ersten Pokalrunde gekreuzt. Die Wölfe konnten sich in einer zerfahrenen Partie erst gegen Ende etwas absetzen und einen 23:28 Sieg einfahren. In schlechter Erinnerung bleibt dieses Spiel für die Mannschaft aufgrund der Verletzung von unserem Markus Spörle.

Die Gäste haben sich im Mittelfeld der Tabelle eingefunden: beeindruckende Siege (34:25 gegen TV Treffelhausen) und überraschende Niederlagen (35:19 gegen TSV Bartenbach) kommen in der bisherigen Saison-Historie vor. Die Truppe hat neben 2 starken Linkshänder eine gute zweite Welle, die gerne mit den schnellen Spielern genutzt wird. In der Defensive setzt das Trainer-Duo Ruoff/Huber gerne auf eine 6:0 Abwehr.

Die Wölfe haben den Sieg in Kuchen leider teuer bezahlen müssen und so steht mit Marc Hafner ein weiterer prominenter Name auf der Verletzten-Liste. Zusätzlich zu den bereits verletzten Spielern Markus Spörle und Fabian Macke steht auch Benedikt Domay nicht zur Verfügung. Diese zusätzlichen Herausforderung muss das Team gemeinsam kompensieren und über eine starke Defensive mit einer guten Torhüterleistung ins Spiel kommen. Auch die technischen Fehler vom letzten Spiel und die teilweise schwache Abschlussquote muss erhöht werden, möchte man das Spiel gegen die „Grünen“ erfolgreich gestalten.

Die Jahn-Männer würden sich über lautstarke Unterstützung im letzten Heimspiel des Jahres sehr freuen.

#GoWolves
#goals

Kategorien: Männer 1

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*