Kurz vor dem Start der Rückrunde ein kleiner Blick zurück auf den Verlauf der ersten Saisonhälfte.

Nachdem nach den beiden ersten Saisonspielen gegen Hofen 5 und HSG Winz./Wißgold./Donzd. 4 die Punktebilanz ausgeglichen war, musste gegen die TSG Eislingen 2 erst einmal eine weitere Niederlage eingesteckt werden. In einem eigentlich ausgeglichenen Spiel viel das Ergebnis zum Schluss mit dem 29:23 für Eislingen durch einen Einbruch in den letzten 10 min. leider recht deutlich aus.

Im nächsten Spiel beim TV Schlat 2 konnte man, trotz sehr kleinem Kader, dagegen vollends überzeugen. Nach einer fast unglaublichen 17:2 Halbzeitführung, die aber auch dem Wurfpech der Schlater geschuldet war, wurde das Spiel Souverän mit 29:13 gewonnen. Wesentlich enger war da das nächste Heimspiel gegen die HSG Wangen/Börtlingen 2. Nachdem die HSG in der Schlussphase nochmal gefährlich ran kam konnte der 22:20 Sieg gerade so gerettet werden. Auch gegen den TSV Süssen 2 sah es im nächsten Spiel mit dem 10:10 Halbzeitstand nach einer engen Kiste aus, doch nach einem 7:0 Lauf in der 2 Hälfte wurde der Grundstein für einen letztlich ungefährdeten 22:14 Sieg gelegt. Das letzte Spiel des Jahres und gleichzeitig auch der Hinrunde wurde schließlich ebenfalls letztlich Souverän mit 32:26 gewonnen, wobei in der 2 Hälfte erst einige kritische Phasen überstanden werden mussten in denen das Spiel durchaus auch hätte kippen können.

Mit dem 3. Tabellenplatz und einer Bilanz von 10:4 Punkten steht man nun jedenfalls sehr gut da und natürlich soll die positive Bilanz weiter ausgebaut werden. Das erste Spiel in diesem Jahr steht nun am 14. Januar um 18 Uhr in der heimischen Parkhaushalle gegen den TV Schlat 2 an. Es gilt das Spiel konzentriert anzugehen und nicht aufgrund des Verlaufes des Hinspiels zu denken auch mit weniger Einsatz zu den ersten Punkten in 2017 zu kommen. Danach um 20 Uhr trifft die 1te Männermannschaft in der Bezirksliga auf den aktuellen Tabellenführer TSV Bartenbach. Beide Mannschaften hoffen auf möglichst große Unterstützung von der Tribüne.

Kategorien: Männer 2

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*