Im zweiten Spiel am langen Wochenende kam die SG Lauterstein in die Parkhaushalle nach Göppingen. In dieser Partie mussten die Jahnler gegen eine erfahrene Mannschaft antreten.

Die ersten elf Minuten sah man eine ausgeglichene Partie (6:6). Ab diesem Zeitpunkt stand die Abwehr der Göppinger sicherer und man konnte dies in schnelle Gegenstöße umsetzen. Kauer markierte das 13:8 in der 23. Spielminute. Kurz vor dem Pausentee musste Mühlhäuser nochmals kräftig in der Abwehr zu packen und sah dafür seine zweite 2-min-Strafe (HZ 17:12).

 

Nach der Halbzeitpause entwickelte sich bis zur Minute 37 ein offener Schlagabtausch (21:16). Daniel Bäuerle erzielte mit einem seiner vier, in Halbzeit zwei, erzielten Tore das 23:16 (39.). Sieben Tore Vorsprung zwanzig Minuten vor Schluss sollte aber noch gar nichts heißen. Lauterstein kämpfte sich wieder bis auf 27:24 heran (50.). Man spielte in den zehn Minuten einfach zu hektisch und verlor die Kontrolle auf dem Spielfeld. Am Ende behielt man aber dann doch die Nerven und holte die nächsten zwei Punkte (33:26).

 

Der nächste Brocken lässt aber nicht lang auf sich warten. Am Sonntag den 09.11.2014 müssen die Göppinger zum Auswärtskracher nach Heubach und hoffen auf große Unterstützung der Jahnfans. (Anpfiff 17 Uhr)

 

Es spielten: Fabian Hermann, Adrian Koch, Benjamin Prüll (1), Philipp Hoffmann(3), Daniel Kauer(2), Patrick Gehrke (3), Christoph Schöllhammer (1), Kai Schoppa, Marc Schneiker (2), Florian Böhm (9/1), Daniel Bäuerle (4), Thomas Greiner(1), Christian Mühlhäuser (3) und Tobias Papsch (4)
Zuschauer: 80

Zeitstrafen: Papsch, Prüll, 2x Mühlhäuser

Kategorien: Männer 1

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*