Konstanz und klare Handschrift

Nach einem eher unglücklichen Übergangsjahr mit vielen Missverständnissen hat der TV Jahn Göppingen sich bereits zur Winterpause von Ralf Gall getrennt. Leider konnte die Mannschaft und der Trainer keinen gemeinsamen Nenner finden. Trotzdem bedanken wir uns herzlich bei Ralf für seine Unterstützung, als uns Gerd Römer aufgrund seines Engagements bei Frisch Auf nicht mehr weiter betreuen konnte. Die Saison wurde in der Verantwortung der Führungsspieler zu Ende gespielt und so konnte abschließend die Liga ohne weitere Probleme gehalten werden.

Bereits sehr früh haben sich die Verantwortlichen auf die Suche nach einem Nachfolger auf der Trainerposition begeben und sind gleich doppelt fündig geworden. Mit Matthias Nemeth und Harry Siebert konnte der TV Jahn zwei bekannte Gesichter der Handballregion für das Traineramt der ersten Männermannschaft gewinnen. Nachdem die vakante Trainerstelle besetzt war ging es darum, eine schlagkräftige Mannschaft für die kommende Saison zu stellen. Der Großteil der Mannschaft bleibt zusammen. Lediglich Berkant hat den TV Jahn verlassen und sich dem TV Altenstadt angeschlossen. Wir wünschen Berkant alles Gute und bedanken uns auch bei ihm, dass er uns sehr kurzfristig unterstützt hat. Des Weiteren werden Nico Wohlang und Fridolin Richter kürzer treten und hauptsächlich in der zweiten Mannschaft zum  Einsatz kommen. Doch speziell unser Fritz wird sicherlich noch das ein oder andere Spiel für unsere erste Männermannschaft absolvieren und auch unser langjähriger Kapitän würde uns zweifelsohne im Fall der Fälle zur Verfügung stehen. Den drei Abgängen stehen aber auch drei Neuzugänge gegenüber. Dem TV Jahn ist es gelungen Spieler für die qualitative Erweiterung des Kaders zu gewinnen. Von der SG Kuchen/Gingen kam Patrick Gehrke, der uns im linken Rückraum und auf der linken Außenposition verstärken wird. Auf der Gegenseite konnten wir den hochklassig erfahrenen Linkshänder Florian Böhm überzeugen sich uns anzuschließen. Florian Böhm spielte zuletzt bei der SG Lauter. Außerdem konnten wir einen jungen, talentierten Torhüter zu uns locken. Adrian Koch kommt vom TSV Bartenbach. Er war jahrelang Feldspieler, hat sich aber aufgrund diverser Knieverletzungen entschieden als Torwart zu agieren. Adrian wird gemeinsam mit Fabian „Musch“ Herrmann einen starken Rückhalt bilden.

Direkt nach dem eigenen Jahnturnier startete die 1. Männermannschaft in die Saisonvorbereitung. Das Training war geprägt von vielen neuen Elementen, die neben der Athletik auch das Köpfchen trainierten. Es wurde dreimal pro Woche bis zu 2 Stunden trainiert und ein Großteil der Spieler war zu den Trainingseinheiten anwesend. Daniel Bäuerle hat aufgrund eines Praktikums im Ausland den Großteil der Vorbereitung verpasst, aber pünktlich zum Saisonstart steht auch er wieder zur Verfügung. Insgesamt betrachtet war es eine gelungene Vorbereitung bei der die Trainer ihre neuen Ideen implementieren konnten und auf eine motivierte Mannschaft getroffen sind.

Die Mannschaft ist auf jeder Position doppelt besetzt und es herrscht ein gesunder Zweikampf um Einsatzzeiten. Sicherlich verfügt der TV Jahn über eine Mannschaft mir sehr starken individuellen Spielern, die in der Fülle wahrscheinlich kaum in einer anderen Mannschaft in der Bezirksklasse anzutreffen ist. Es ist jedoch nicht einfach mit neuen Trainern und neuen Spielern sofort erfolgreich zu sein. Es muss sich durch den Rücktritt von Nico auch eine neue Hierarchie innerhalb der Truppe entwickeln. Des Weiteren haben auch die Trainer der Mannschaft gewisse taktische Vorgaben an die Hand gegeben, die umgesetzt werden sollen, sodass der TV Jahn eine mittelfristige Entwicklung in Richtung Bezirksliga nehmen kann. Das Wichtigste wird sein, dass die erste Männermannschaft wieder mehr Konstanz in den Leistungen und den Ergebnissen erzielt und eine klare Handschrift erkennbar ist in welche Richtung sich der TV Jahn Handball entwickeln soll. Das Saisonziel lautet daher oberes Tabellendrittel.

Die Mannschaft ist heiß und gewillt den teilweise schlechten Eindruck aus der Vorsaison auszumerzen. Aktuell ist kein Spieler verletzt und auch alle Spieler an den ersten Spielen anwesend. Daher hoffen wir alle auf eine erfolgreiche Saison 2014/2015.

Die Mannschaft möchte sich außerdem für die tolle Unterstützung bei den Zuschauern bedanken und hofft in der neuen Saison einen ähnlich guten Support zu erfahren.

Im Namen der Mannschaft

Tobias Papsch

Kategorien: Männer 1

1 Kommentar

Uwe Philipp · 23. Januar 2019 um 21:18

Ich würde gerne Ralf Gall erreichen. Habe mit ihm in Kirchheim kurz in der Schule Handball gespielt und er hätte mich fast aus dem Rückraum getötet, obwohl ich in seiner Mannschaft war😁. Ralf, kennst du mich oder ist das alles komplett weg??

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*